Wasserzeichen
MeldungDi., 18 Uhr: Aktualisierung Vertretungsplan.

23.04.18: 9b besucht Anne-Frank-Ausstellung im Forum Alte Post

9b besucht Anne-Frank-Ausstellung 4/18Bericht: Kirill Kappes (9b), Fotos: Frau Weinmann-Müller

Am Montag, den 23.04.2018 um acht Uhr versammelte sich die Klasse 9b mit Frau Weinmann-Müller vor der "Alten Post" in Pirmasens, um die Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte" zu besuchen.

Diese Ausstellung ist ein besonderes Projekt des Anne-Frank-Fonds, bei dem sogenannte „Peer Guides" Jugendliche durch die Wanderausstellung begleiten. Diese Peer-Guides sind ebenfalls Jugendliche, das Motto lautet „Jugendliche unterrichten Jugendliche".

Die beiden Peer-Guides Marcel Bastian und Kirill Kappes, selbst in der 9b, waren an diesem Tag die Begleiter der Klasse. Die Klasse wurde nicht geführt, sie wurde begleitet. Schüler und Schülerinnen sollten sich bei dieser Ausstellung auch selbst etwas beibringen.

Die Ausstellung bestand aus einem aktuellen und einem historischen Teil. Im aktuellen Teil ging es um Diskriminierung und Vorurteile, da dies zwei sehr wichtige Themen im Tagebuch der Anne Frank waren. Im historischen Teil ging es um die Verfolgung und Ermordung der Juden im Nationalsozialismus und natürlich um das Schicksal von Anne Frank und ihrer Familie.

Am Anfang gab es eine Einführung, die beiden Peer-Guides stellten sich vor und berichteten, was auf die Klasse zukommen würde. Danach wurde die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt, eine Gruppe begann mit dem historischen, die andere mit dem aktuellen Teil. Die Schüler mussten viel zuhören, aber auch an interaktiven Aktionen teilnehmen. Am Ende gab es eine Feedbackrunde, wobei den Peer-Guides gesagt wurde, was sie besser machen könnten und was sie gut gemacht hatten.

Nach einer kurzen Pause besuchte die Klasse noch einen Workshop von Marion Bischoff, einer Autorin aus Clausen. In diesem Workshop stellte sie ihren Roman „Heidelbeerkind" vor, in dem es um Elise geht, die während des Zweiten Weltkriegs einem Deserteur hilft, wieder auf die Beine zu kommen. Unter der Fragestellung "Wie hättest du entschieden?" gab es lebhafte Diskussionen über Entscheidungen und Verhaltensweisen der Figuren aus dem Roman. Frau Bischoff hatte auch zahlreiche Materialien aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs mitgebracht, welche sich die Klasse anschauen konnte.

Am Ende gab es viele positive Stimmen zu diesem Vormittag:

,,Es war eine sehr lehrreiche Ausstellung mit einem guten Bezug zur heutigen Zeit."
(Julian Kobylanski, Klasse 9b)

„Ich war sehr froh die Ausstellung besuchen zu dürfen, da es interessant war, die verschiedenen Perspektiven kennenzulernen.
Ich empfehle es allen, die Ausstellung zu besuchen.
Die Begleitung hat sehr viel Spaß gemacht, die interaktiven Teile gefielen mir auch sehr gut. Sehr gelungen."
(Anonym)

„Obwohl manche vielleicht doch schon etwas über Anne Frank wussten, war es sehr informativ und man hat vieles erfahren, was ich zum Beispiel nicht wusste. Es war auch erstaunlich zu sehen, wie groß der Unterschied zwischen dem heutigen Denken der Menschen und dem damaligen war, man würde als Person der heutigen Zeit nicht mehr so handeln wie die Menschen damals."
(Sebastian Bähr, 9b)

9b besucht Anne-Frank-Ausstellung 4/18 9b besucht Anne-Frank-Ausstellung 4/18 9b besucht Anne-Frank-Ausstellung 4/18